Connect with us

The global, cross-sector conference on
technology supported learning and training

Taking place virtually from Nov 30 – Dec 4

OEB Global (ONLINE EDUCA BERLIN) - Europas führende Veranstaltung im Bereich Online-Lernen findet virtuell statt

Europas führender Advokat des Online-Lernens, die jährlich stattfindende OEB Global Konferenz, die Tausenden von Menschen auf der ganzen Welt die Vorteile von digital verbessertem Lernen und Training nahebringt, findet dieses Jahr online statt.

Geschäftsführerin Astrid Jaeger kündigte an, dass OEB Global aufgrund des jüngsten Anstiegs der COVID-19-Fälle in vielen Ländern der Welt, darunter auch Deutschland, in diesem Jahr eine vollständig virtuelle Erfahrung bieten wird. Die OEB Global Virtual Experience, die vom 30. November bis 4. Dezember 2020 stattfinden wird, verspricht dabei so bereichernd und spannend wie immer zu werden und den Teilnehmenden die Möglichkeit zu bieten, an einer ganzen Woche des Wissensaustauschs und der Vernetzung mitzuwirken.

"Manchmal sind Rückschläge auch Chancen", so Astrid Jaeger. "Die OEB war schon immer aufregend und innovativ. Die diesjährige Veranstaltung wird nicht anders sein. Wir haben ein brillantes Programm auf die Beine gestellt, und ich bin zuversichtlich, dass die Teilnehmenden wie immer viel davon haben werden. Vielleicht werden sie sogar feststellen, dass unser neues Format in mehreren Bereichen noch mehr Möglichkeiten bietet."

Seit 1995 setzt sich die OEB Global für Technologie als Schlüssel zur Zukunft für eine qualitativ hochwertige Bildung und Ausbildung ein. Beitragende Experten und Praktiker waren an der Entwicklung, Produktion und Förderung jeder Art von technologiegestütztem Lernen beteiligt. Noch nie war der Bedarf an ihren Erfahrungen, bewährten Verfahren und Lösungen im Bereich des Online-Lernens und -Ausbildens dringender als heute, so Jaeger.

"Covid-19 beeinflusst die allgemeine und berufliche Bildung auf der ganzen Welt", fügt sie hinzu. "Viele Schulen, Hochschulen, Universitäten und Arbeitsplätze stehen aktuell vor enormen Herausforderungen, um den Regelbetrieb aufrecht zu erhalten. Da viele gezwungen sind, ihr Lernangebot online anzubieten, haben sie den dringenden Handlungsbearf erkannt, Lehrkräfte und Lehrer besser ausbilden zu müssen.

Online-Lernen ist nicht mehr nur eine Gelegenheit, sondern eine Notwendigkeit. Die ganze Welt muss nun Blended Learning in der einen oder anderen Form annehmen, da wir uns nicht mehr ausschließlich auf das Klassenzimmer verlassen können. Es geht nicht nur darum, eine weitere Krise in der Zukunft zu verhindern; es geht darum sicherzustellen, dass Bildung und Ausbildung für Millionen von Menschen nicht einfach ganz verschwinden. Technologie und Blended Learning müssen vorrangig zu einem Teil der Erfahrung jedes Lernenden gemacht werden."

Die diesjährige OEB Global Virtual Experience wird ihrer Community auch weiterhin die gewohnten Inhalte sowie ein großes Netzwerk liefern und es den Konferenzteilnehmenden ermöglichen, zu lernen, sich inspirieren zu lassen, sich zu engagieren, auszutauschen, zusammenzuarbeiten, sich zu treffen und zu vernetzen. Sie wird aber auch neue Möglichkeiten schaffen, sich über eine innovative Online-Plattform zu verbinden, in den Dialog zu treten, zu lehren und zu lernen.

Die Mitbegründerin und Conference Chair von OEB Global, Rebecca Stromeyer, betont, dass sich die diesjährige OEB Global auf die Entwicklung tragfähiger Lösungen und neuer Partnerschaften konzentrieren wird, um die Reichweite des technologiegestützten Lernens zu erweitern.

"Im Mittelpunkt", so Stromeyer, "werden Best-Practice-Beispiele und das Verständnis dessen, was funktioniert, stehen. Dies betrifft jeden Sektor der allgemeinen und beruflichen Bildung. In Schulen, Universitäten und am Arbeitsplatz wissen die Menschen, dass es einen großen Wandel geben muss. Sie suchen dringend nach Lösungen. Sie fragen, wie tragfähige neue Formen des Lehrens, der Ausbildung und des Lernens etabliert werden können. Sie brauchen Methoden, Systeme und Technologien, die für sie funktionieren".

Rebecca Stromeyer betonte weiterhin, dass das einzigartige Netzwerk von OEB Global nicht nur den Zugang zu einem konkurrenzlosen Pool von Wissen und Expertise ermöglicht, sondern auch Zugang zu einigen der weltweit führenden Lösungsanbieter. Indem sie Experten, Praktiker und Investoren aus der ganzen Welt zusammenbringt, um auf der diesjährigen Konferenz praktische Lösungen in den Mittelpunkt zu stellen, hofft sie, dass OEB Global dazu beitragen wird, den "sea change" herbeizuführen, der heute in der globalen Bildung notwendig ist.

Ein Hauptaugenmerk der Konferenz wird auf den Erfahrungen mit dem Lockdown liegen und darauf, wie Schulen, Hochschulen, Institutionen und Unternehmen mit der Notwendigkeit umgegangen sind, ihre virtuellen Lernumgebungen zu erweitern oder weiterzuentwickeln und die Lernenden einzubinden.

Zu den Hauptthemen der Konferenz gehören dabei "Implementierung und Skalierung", "Design und Delivery", "Data and Learning", "Assessing Skill and Competence", "Supporting Workforce Performance", "The New L&D", "Tech Triggers" und "Education Futures".

Für weitere Informationen oder um Ihren Platz auf der OEB Global Virtual Experience 2020 zu reservieren, kontaktieren Sie bitte die Veranstalter oder besuchen Sie die OEB Global Website.

Hinweise für Herausgeber

Die OEB Global Virtual Experience 2020 ist die 26. globale, branchenübergreifende Konferenz für technologiegestützte Aus- und Weiterbildung. Das Event findet online vom 30. November bis 4. Dezember 2020 statt.

Veranstalter:
OEB Learning Technologies Europe GmbH, Leibnizstr. 32, 10625 Berlin, www.oeb.global

Silver Sponsors: Barco, LiDRS, LinkedIn Learning, VitalSource
Conference Sponsors: Presentations 2Go, Speexx

Kontakt:
Astrid Jaeger
@email
Tel.: +49 (0)30 726 213 309

Follow us on:
OEB.Global
OEB Insights
Twitter: #OEB20
Facebook
LinkedIn
Instagram